Wacken Open Air

Details

Datum 04.08 - 06.08.2016
Wo Wacken, Deutschland
Genres Classic Rock, Metal
Favorit:
Tickets: Ausverkauft!

Informationen zu Wacken Open Air:

Das Wacken Open Air (Eigenschreibweise W:O:A) ist ein erstmals 1990 abgehaltenes, Heavy-Metal-Festival, das jährlich am ersten Augustwochenende in der Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein stattfindet. Nahezu alle Spielarten des Hard Rock und Metal sind auf dem Festival vertreten. Mittlerweile gilt es als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt und eines der größten Open-Air-Festivals Deutschlands. In den Jahren 2011–2015 lag die Teilnehmerzahl jeweils bei rund 85.000 Menschen, davon 75.000 zahlende Besucher.

Geschichte


Die Idee für das Wacken Open Air entstand 1989 bei einem gemeinsamen Gaststättenbesuch von Thomas Jensen und Holger Hübner. Beide lebten in Wacken und waren befreundet, Jensen spielte den E-Bass bei der Rock- und Coverband Skyline und Hübner war Discjockey mit Schwerpunkt auf Rockmusik und Heavy Metal. Sie entwickelten die Idee, in einer Kiesgrube in Wacken ein Open-Air-Konzert zu veranstalten, und überredeten auch den Skyline-Schlagzeuger Andreas Göser und Jörg Jensen, den Bruder von Thomas Jensen, diese mit umzusetzen. Die Grube diente bis dahin auch dem Motorradverein ‘No Mercys’ als Veranstaltungsort für Treffen mit bis zu 3.000 Personen, so dass sie sich für die Pläne der beiden bestens eignete und man zudem die Möglichkeit hatte, auch die Motorradfans von der Idee zu begeistern. Bereits zu Beginn war klar, dass der Fokus der Veranstaltung auf dem Bereich Rock und Metal liegen sollte und dass zudem im Gegensatz zu den damals üblichen eintägigen Festivals, wie Monsters of Rock oder dem Super Rock in Mannheim, eine Möglichkeit zum Camping geboten werden sollte.

Der Kartenverkauf für das Festival 1996 lief erneut sehr langsam an, trotz des Headliners Kreator sowie zahlreicher weiterer international bekannter Bands wie The Exploited, Gorefest und Crematory. Das Management versuchte, durch weitere Verpflichtungen ein erneutes Desaster zu verhindern, und schließlich gelang es ihnen, die Böhsen Onkelz für einen Auftritt zu gewinnen. Zugleich führte die Verpflichtung der umstrittenen Band auch zu Kritik und einzelne Bands sagten ihren Auftritt in Wacken für dieses Jahr ab. So kündigte die Kölner Band Brings kurzfristig ihren Auftritt und bot ihren Fans an, das Geld für die Tickets zurückzuerstatten.

Das Wacken Open Air verfügt über acht Bühnen für Musiker und Rahmenprogramm. Die wichtigsten Bühnen sind die Black Stage und die True Metal Stage, die als verbundene Zwillingsbühnen ausgelegt sind und über ein gemeinsam genutztes Lautsprecher- und Licht-System verfügen. Diese beiden Bühnen stehen gemeinsam mit der nur geringfügig kleineren Party Stage im sogenannten Infield (the holy ground). Alle drei Bühnen sind außerdem mit Videowänden ausgerüstet, um auch von entfernten Positionen einen Blick auf die Musiker zu ermöglichen.

Zwei weitere Zwillingsbühnen, die W.E.T. Stage und die Headbanger Stage, stehen im Bullhead City Circus genannten Großzelt. Auf diesen Bühnen finden am Mittwoch und Donnerstag auch die Auftritte des Metal Battle statt, an den nachfolgenden Tagen gibt es reguläre Bandauftritte.

Bands

Iron Maiden

Iron Maiden

Öffnen

Foreigner

Foreigner

Öffnen

Dragonforce

Dragonforce

Öffnen

Arch Enemy

Arch Enemy

Öffnen

Parkway Drive

Parkway Drive

Öffnen

Eluveitie

Eluveitie

Öffnen


Blind Guardian

Öffnen

Steel Panther

Öffnen

Therion

Öffnen

Ministry

Öffnen

Eskimo Callboy

Öffnen

Callejon

Öffnen

Alcest

Öffnen

Kylesa

Öffnen

Michael Monroe

Öffnen

Axel Rudi Pell

Öffnen

Henry Rollins

Öffnen

Orden Ogan

Öffnen

Orphaned Land

Öffnen

Dagoba

Öffnen

Unisonic

Öffnen

Borknagar

Öffnen

Ihsahn

Öffnen

Einherjer

Öffnen

Legion of the Damned

Öffnen

Pyogenesis

Öffnen

Entombed A.D.

Öffnen

Bullet For My Valentine

Öffnen

Der Web einer Freiheit

Öffnen



Notice: Trying to get property 'user_email' of non-object in /www/htdocs/w00e6a4a/myfestivals.de/wp-content/plugins/jetpack/modules/gravatar-hovercards.php on line 238