Subway to Sally

Finde »Subway to Sally« im Internet

Bewertung
Spotify Subway to Sally
Deezer Subway to Sally
Facebook Subway to Sally
Webseite Subway to Sally
Eventim Subway to Sally

Informationen zu Subway to Sally:

Subway to Sally ist eine 1990 gegründete Band aus Potsdam und Umgebung, erst mit Folk-, später auch mit Metaleinflüssen. Auf dem ersten Album befinden sich noch viele englischsprachige Texte, später kamen lateinische und auch gälische hinzu. Inzwischen verwendet die Band fast ausschließlich deutschsprachige Texte.

Der Name rührt von einem der ersten Lieder der Band, Down the Line, her, bei dem es um eine weibliche Person namens Sally geht, die als Metapher für das Lebensziel steht. Sally wird im Lied als helles Licht am Ende eines langen Tunnels beschrieben.

Simon Levko („Simon“) und Michael Boden („Bodenski“) kannten sich bereits seit 1980 aus der Schule. Dort gründeten sie zusammen mit zwei weiteren Mitschülern die Schülerband Zweieck. Während Bodenski bei der NVA Wehrdienst leistete, war die Gruppe nicht vollständig. Nach seiner Rückkehr wollten die beiden anderen Mitglieder die Band nicht mehr reaktivieren. Simon und Bodenski trafen nun auf Ingo Hampf, Silvio Runge („Sugar Ray“) und Guido, die in einer Band Katzengold spielten. Simon, Bodenski, Silvio und Guido gründeten zusammen Bodenski Beat. Ingo, der zu dieser Zeit bei der NVA war, kam später wieder hinzu.

An einem Abend 1990 beschlossen die Fünf, ein oder zwei Folkmusiker zu engagieren. Das Projekt nannten sie Subway to Sally. Sie nahmen die Geigerin Silke Volland („Frau Schmitt“) und die Trompeterin Coni auf. Am 15. September 1990 gaben sie ihr erstes Konzert. Coni verließ die Band nach kurzer Zeit, da sie schwanger war. Später kam Erik-Uwe Hecht („Eric Fish“) als Sackpfeifer hinzu, der seit dem zweiten Album auch der Sänger ist.

Die Entwicklung vom ersten Album Album 1994 zu Engelskrieger ist erheblich. Bereits seit MCMXCV gibt es neben einem englisch-betitelten Instrumentalstück keine englischen Liedtexte mehr; eine Ausnahme stellt das Lied Syrah vom Album Bannkreis dar. Seit dem Album Engelskrieger traten elektronische Instrumente in den Vordergrund. Auf dem Album Nord Nord Ost scheint wieder ein gewisser Wandel eingetreten zu sein. Nach dem Wechsel von Universal zu Nuclear Blast kehrten Subway to Sally wieder ein Stück weit zu den Wurzeln zurück. Nord Nord Ost stellte bis 2011 den größten kommerziellen Erfolg der Band dar. Das Album stieg in der ersten Woche nach Veröffentlichung auf Platz 5 der offiziellen Media-Control-Albumcharts ein.

Zu ihrer erfolgreichen Akustiktour veröffentlichten sie Mitte November eine Live-CD bzw. -DVD, Nackt, auf der auch viel Bonusmaterial zu finden ist. Unterstützt wurden sie durch B. Deutung, ein ehemaliges Mitglied der Folk-/Punkrockband The Inchtabokatables, der sie am Cello verstärkte. Die Nackt-Tour wurde im April 2007 aufgrund des großen Erfolges mit der Zugabetour Nackt – Teil 2 fortgesetzt, welche dieselben Lieder beinhaltete.

Der lyrische Stil ist ein wichtiger Teil des Erfolgsrezeptes der Band. Texter Bodenski, studierter Germanist und Teilnehmer der Celler Schule, setzt seit dem Album MCMXCV auf deutsche, teils altertümlich wirkende Texte, die reich an Metaphern sind. Gepaart mit den Inhalten früherer Alben, in denen kleine Hexen nach François Villon, mystische Schwestern, Vagabunden und andere verwegene Gestalten vorkamen, entstand schnell der Stempel Mittelalter-Rock. Doch in Interviews wehrte sich die Band dagegen und deutete auf die Folkvergangenheit. Die für den Mittelalter-Rock typische Marktsackpfeife findet bei Subway to Sally keine Verwendung. Stattdessen kommen des Öfteren dem Folk zugerechnete Instrumente wie Violine, akustische Gitarre und Great Highland Bagpipe zum Einsatz. Allerdings lässt sich die Band auch nicht dem Genre des Folk Metal zuordnen, weil sie keinen eindeutigen Bezug zur Folklore bestimmter Kulturen nimmt. Im Allgemeinen wird die Band deshalb dem Mittelalter-Rock zugerechnet.

Nach den ersten, von der Folkmusik beeinflussten Jahren schlug Subway to Sally 1999 mit Hochzeit deutlich härtere Saiten als bisher an. Mit dem Album Engelskrieger drang die Band im Jahre 2003 vollends ins Gegenwärtige vor, Bodenski thematisierte überwiegend Missstände der heutigen Zeit, und traditionelle Instrumentierungen rückten weit in den Hintergrund. Bereits ein Jahr später erfolgte mit Nord Nord Ost eine Rückkehr zu traditionellerem Stil.

Subway to Sally - Musik Video

Musikvideo von Subway to Sally auf YouTube.

Hier könnt ihr Subway to Sally sehen: