Nightwish

Finde »Nightwish« im Internet

Bewertung
Spotify Nightwish
Deezer Nightwish
Facebook Nightwish
Webseite Nightwish
Eventim Nightwish

Informationen zu Nightwish:

Nightwish ist eine Symphonic-Metal-Band aus der finnischen Stadt Kitee. Die Band um den Keyboarder Tuomas Holopainen ist eine der erfolgreichsten Metalbands Finnlands, und galt mit der ausgebildeten Sopranistin Tarja Turunen als stilprägend für ihr Genre. Die Musik von Nightwish ist stark von Filmmusik inspiriert.

Im Jahr 2005 trennte sich die Band von Turunen, und stellte im Mai 2007 Anette Olzon als neue Sängerin vor. Ende September desselben Jahres erschien mit Dark Passion Play das erste Album mit Olzon. Es übertraf den kommerziellen Erfolg des letzten Albums mit Turunen deutlich, erreichte gleich am ersten Tag Platinstatus in Finnland, und stieg dort sowie in Deutschland und weiteren europäischen Ländern auf Platz 1 der Albumcharts ein. Von September 2007 bis September 2009 war die Band auf einer Welttournee. Nightwish und Anette Olzon trennten sich im Oktober 2012 während einer Welttournee. Diese dauerte bis ins Jahr 2013 an und wurde zunächst interimsweise von Floor Jansen am Gesang fortgeführt, die später festes Bandmitglied wurde.

Insgesamt hat die Band bis Juni 2013 über acht Millionen Tonträger verkauft und in 40 Ländern Konzerte gespielt. Das erfolgreichste Album ist Once mit über 2,3 Millionen verkauften Einheiten weltweit.

Holopainen schrieb zu Beginn hauptsächlich über mythologische und Fantasy-Themen und nahm dabei oft Bezug auf „Metaphysik und Natur“. Später wurden die Texte deutlich persönlicher. Auf Wishmaster findet sich mit dem Titelstück zwar noch ein „Tribut an Tolkien und all die anderen Fantasy-Autoren“, gleichzeitig ist mit Dead Boy’s Poem ein sehr emotionales Stück vertreten, das Holopainen als sein „Vermächtnis und […] Testament für die ganze Welt“ ansieht: „Ich wollte diesen Song unbedingt machen bevor ich sterbe, weil ich damit der ganzen Welt sage was ich denke und was ich fühle. Er drückt sehr viel von mir aus.“

Noch deutlicher wurde die Entwicklung auf dem Wishmaster-Nachfolger Century Child. Turunen sieht die Texte nun nicht mehr „in dem bisher gewohnten Traumland, sondern in der knallharten Realität des Lebens.“ Kuolema Tekee Taiteilijan (dt. Der Tod macht den Künstler) von Once beschreibt den Verlust und seinen Einfluss auf die Kunst, Nemo handelt vom Verlorensein. Demgegenüber basiert Creek Mary’s Blood auf der gleichnamigen Erzählung von Dee Brown, in der die Situation der nordamerikanischen Ureinwohner am Ende des 19. Jahrhunderts beschrieben wird. Dark Passion Play enthält neben je einem Song über Holopainens Kindheit, Turunen und ihren Mann Marcelo Cabuli viele Referenzen auf Edgar Allan Poe und Stephen King.

Auf dem Debütalbum Angels Fall First gab es noch mehrere Stücke in finnischer Sprache. Seit dem ersten Album sind die Nightwish-Texte englisch, einzige Ausnahmen stellen Kuolema Tekee Taiteilijan vom Album Once und die Single Erämaan Viimeinen, eine mit Text versehenen Fassung des Liedes Last of the Wilds vom Album Dark Passion Play dar. Holopainen war sehr unsicher, was diesen Text anging, da er es schwer findet, in Finnisch zu schreiben, und meint, „die finnische Sprache könne sich sehr schnell sehr kitschig anhören. Das Lied Taikatalvi des 2011er Albums "Imaginaerum" ist ebenfalls in finnischer Sprache gehalten.“

Nightwish ist eine der erfolgreichsten Bands in Finnland, ihre Single Over the Hills and Far Away von 2001 ist die Nummer 2 auf der ewigen Bestenliste der finnischen Charts, das Album Once von 2004 steht auf Platz 20 der „Best-of-all-Time“-Alben. In Deutschland konnte Nightwish ebenfalls einige Bekanntheit erreichen und sich mit Once, später auch mit Dark Passion Play auf Platz 1 der Album-Charts platzieren. Ebenfalls kommerziell erfolgreich war die Band vor allem in Schweden, Österreich, Norwegen und der Schweiz. In den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich dagegen hat die Band keine nennenswerte Chartplatzierung erreicht.

Nightwish - Musik Video

Musikvideo von Nightwish auf YouTube.

Hier könnt ihr Nightwish sehen: